Inoffizeller Graskarpfen-Weltrekord 2006

Der Franzosen Fabrice Bapst aus Plobsheim fängt am 19.05.2006 neuen Weltrekord Graskarpfen mit 34,8 kg (inoffiziell da nicht der IGFA gemeldet) auf Tigernüsse die er mit Carptrack NHDC präparierte.

Der Franzose präparierte seinen Platz an einem (uns nicht bekannten) Gewässer, an dem er bereits Graskarpfen bis 29 Kilo landen konnte, mit Partikeln in Form von Mais und Tigernüssen. Das Futter behandelte er mit dem Sweetener „Carptrack NHDC“ von Imperial Baits.

Fabrice bereitet die Partikel wie folgt zu:

Er weicht die Partikel ca. 24 Stunden in Wasser ein und kocht diese dann ca. 15 bis 25 Minuten auf. Anschließend begrenzt er das restliche Wasser auf die Menge, die beim Quellvorgang noch vollständig aufgenommen wird. Der Clou: Genau in diesem Moment gibt er pro Kilo Partikel 5 Milliliter NHDC hinzu.

Dieses wird dann vollständig aufgenommen und veredelt die Partikel.

Quelle: carp-gps